Deutsch
+49 7720 60995-0

Firmengeschichte

Eine Marke, der Sie vertrauen können: Seit über 90 Jahren ist der Name Josef Ganter ein Begriff in der Dental-Branche. Von Anfang an standen Forschung und Entwicklung sowie Innovationsbereitschaft im Mittelpunkt aller Geschäftsaktivitäten bei Josef Ganter Feinmechanik. Hier sehen Sie die Geschichte des Unternehmens im Überblick.

1926

Gründung der Firma durch Josef Ganter in Unterkirnach.
Herstellung von Scheibenträgern auf kurvengesteuerten Drehautomaten. Die Produktionsstätte war im ehemaligen "Hotel zur Tanne".

1950 (50er Jahre)

Übernahme der Firma durch Sohn Egon Ganter.

1980

Übernahme des Unternehmens durch Manfred Müller.

1989

Kauf des ersten CNC-Automaten. Neue Bearbeitungsmöglichkeiten erschließen sich.

1992

Umzug nach Dauchingen. Durch den Umzug bieten sich weitere Expansionsmöglichkeiten.

1997

Kauf des ersten CNC-Langdrehautomaten mit Gewindewirbeleinrichtung für Knochenschrauben.

1998

Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 13485.

2004

Manfred Müller übergibt den Betrieb an Roland Müller.

Die letzten Kurvenautomaten werden durch CNC-Maschinen ersetzt.

2009

Kauf eines 7-Achsigen Dreh-Fräszentrums für hochkomplexe Werkstücke.

2013

Kauf eines CNC-Langdrehautomaten mit B-Achse.

2014

Bezug des Erweiterungsbaues. Weitere 600 m² Büro-, Montage- und Produktionsfläche stehen zur Verfügung. Zwei CNC-Drehautomaten für Mikroteile werden in Betrieb genommen.

2015

Klingel medical metal erwirbt Josef Ganter Feinmechanik.

2019

Klingel medical metal erwirbt zwei weitere Medizintechnikunternehmen in der Schweiz.
Zur Klingel medical metal group mit Sitz in Pforzheim gehören nun neben Josef Ganter Feinmechanik in Dauchingen noch die Gehring Cut AG in Matzingen und die Bächler Feintech AG in Hölstein.

2019

Fertigstellung und Bezug des Neubaus von Josef Ganter Feinmechanik in unmittelbarer Nachbarschaft des bestehenden Firmengebäudes im Juli 2019. Die Produktionsfläche erhöht sich dadurch um 500 m².

Copyright © Josef Ganter Feinmechanik GmbH